» Spielanstetzung Jugend Klub Kosova Hamburg 1977 e.v.
» Jugendmannschaften vom Klub Kosova ab sofort mit Torwarttrainer


    Regist
  Menü  
  Liga News Fan Shop Gästebuch History Facebook Kontakt Impressum Sportstätte Links  
 
  Klub Kosova  
  1. Herren Spieleberichte - Termine 2. Herren 1. D-Jugend 2. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend F-Jugend / Bambini Schiedsrichter  
 
  Gerade Online  
 
offline0 User

offlineJugendwart
offlinesnyder
offlinePancho_HH
offlineB18
offlineli123

online1 Gast
 
 
  News  
 
Freitag 05. 09. 2014
Allgemein


Sa.06.09.2014 1.F Harb-Türk-Sport 1.F Kosova 9 Uhr

Sa 06.09.2014 1.E Kosova 1E Reinbek 11 Uhr

Sa.06.09.2014 2.C Eisenbahn Hamburg 1C. Kosova 12:30 Uhr

So.07.09.2014 3.D MSV Hamburg 1.D Kosova 12 Uhr

Sa.13.09.2014 1.D Kosova 1.D Einigkeit 10:30 Uhr

Sa.13.09.2014 1.E SC Wentorf 1.E Kosova 11 Uhr

Sa.13.09.2014 1F Kosova 3.F Süderelbe 12 Uhr

Sa.20.09.2014 1.C Kosova 2.C TUS Berne 9 Uhr

Sa.20.09.2014 1.E Buchholz 1.E Kosova 10 Uhr

Sa.20.09.2014 3.D FSV Rönneburg 1.D Kosova 12 Uhr

Sa.20.09.2014 1.F Kosova 3.F SV Wilhelmsburg 12 Uhr

So.21.09.2014 2.E Düneberg 1.E Kosova 11 Uhr

Do.25.09.2014 2.D Teutonia 1.D Kosova 17:30 Uhr

Sa.27.09.2014 1.E Kosova 1.E SC V.M. 10 Uhr

Sa.27.09.2014 2.C Waldörfer 1.C Kosova 15:30 Uhr

So.28.09.2014 3.F Harburger TB 1.F Kosova 15 Uhr

Sa.04.10.2014 1.C Kosova 1.C Ahrensburg 9 Uhr

Sa.04.10.2014 2.E Lohbrügge 1.E Kosova 12 Uhr

Sa.01.11.2014 1.C Kosova 1.C Harburger SC 9 Uhr

So.09.11.2014 2.C Condor 1.C Kosova 13 Uhr

Sa.15.11.2014 1.C Kosova 1.C Duwo 08 9 Uhr

Sa.22.11.2014 1.C Farmsen 1.C Kosova 12:30 Uhr

Sa.29.11.2014 1.C Kosova 1.C Brasbüttel 9 Uhr
0 Kommentare


Dienstag 22. 07. 2014
Allgemein

Nachdem alle Jugendmannschaften einen Trainer und Betreuer haben konnte unser Jugendwart (Olaf Block) nun Herrn Mehmet Göktas als Torwarttrainer für uns Gewinnen.
Mehmet Göktas wir für die Jugendmannschaften das Torwarttraining übernehmen und die C-Jugend, die in der Bezirksliga um den Aufstieg in die Landesliga spielen, als Torwarttrainer betreuen.
Herr Göktas steht selber noch bei unserer 2. Herrenmannschaft im Tor und hat auch als Trainer einer Frauenmannschaft schon einige Erfahrungen gesammelt.
Wir begrüßen Herrn Göktas im Jugendtrainerstab und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.
0 Kommentare


Samstag 12. 07. 2014
Allgemein

Testspiel Samstag 12.07.2014
Klub Kosova I-- Kurdistan Welat
Anstoß 16 Uhr Dratelnstraße
1 Kommentar


Montag 07. 07. 2014
Allgemein


[b]Schiedsrichter: T. Wöllmer, wurde nicht richtig gefordert, lediglich bei einigen
Abseitsentscheidungen gab es mal einen kleinen aufgeregtem Moment
Klub Kosova:
Kameraj (46. Schaffrin);
Velija (46. Osmanbegovic), Tetaj, Fernandes-Silva, Henkel (46. Bedrolli);
Kasami (68. Zeqiri), Beyer, Xhafolli (46. Zawada), Ademi (46. Sohrt);
Ismajli (46. Menxhiqi), Tüysüz (68. Xhafolli)
Zuschauer: 45
gelbe Karten: Till Beyer, 45. Minute nach Schubser
Ecken: 5:5
Freistöße 9:14 , zwei aus gefährlicher Lage für Meckelfeld
Abseits: 4:6

Tore:
1:0 Adem Ismajli (7. Minute), der Torwart lässt einen Ball aus den Händen fallen, Adem schiebt ihn ein,
1:1 Mike Goetzke (34.) nach einem Ballverlust im Aufbauspiel geht es schnell, der frei auf das Tor laufendende Weihe scheitert noch an Kameraj,
2:1 Berat Ademi (44.) schiebt eine Kombination von Kasami und Tüysüz über die Linie,
2:2 (49.) Nr. 11 , Daniel Subasic, steht nach einen Durchbruch über unsere rechte Seite frei vor dem Tor,
2:3 Mike Westhäuser (Nr. 20, 53. Minute) mit Kopfball aus etwas 5 m nach Flanke von Nr. 3 (Jonas Nesemann),
2:4 (80. Minute), N. 8, Dominik Zielke, kann aus kurzer Entfernung einschieben, nachdem wir eine Flanke von rechts nicht verhindern und abfangen können.

Wir haben nur einen Termin an diesem Wochenende, Treffen 17 Uhr, dennoch sind wir nicht alle pünktlich, vier Verspötungen! Fängt schon ganz schlecht an.
Im Spiel wollen wir das 4-4-2 mal testen, um über eine Saison in den System variabel seim zu können. Heute also geht es mit zwei Stürmern los, die so noch nicht zusammen gespielt haben. Insgesamt stehen sechs Neuzugänge in der Startelf.
Wir kommen ganz gut in das Spiel, der Gegner macht zu Beginn einige Fehler, ist ungenau im PassSpiel, wir kommen in seiner Hälfte in Ballbesitz und zu Wegen in den Strafraum. Früh fällt das 1:0, einen Ball, dem Keeper Tiedermann schon sicher zu haben schien.
Ein Treffer, der schon fast so gar nicht bejubelt wird, ist ein schlechtes Zeichen für einen mannschaftlichen Auftritt, auch wenn er eher geschenkt war.
Aber eben bezeichnend für den heutigen Tag. Es beginnt mit kleinen Problemen bei eigentlicher Spielkontrolle. Ich bekomme keine Organisation mit, die Abstände zwischen den Mannschaftsteilen werden nicht korrigiert, Enes steht zum Gegner auf der Außenbahn oder zu hoch und bekommt keine Orientierung. Auf den Ballführenden können wir keinen Druck ausüben, fünf Abseitsstellungen vom TV Meckelfeld werden gewunken, die ich nicht alle nachvollziehen kann, das lassen wir zu viel zu und stehen riskant.
Berat ist für einen Moment unachtsam, der Gegner ist nach schnell ausgeführtem Freistoß frei auf der linken Seite durch, der Pass in die Mitte ist noch ungenau.
Auch in der 13. Minute, als der TV Meckelfeld mit einem einfachen langen Ball über rechts hinter die Abwehr kommt und der Schuss am Außennetz landet.
Hier ist Shaban zwingend gefordert, die Korrekturen vorzunehmen, Ansagen zu machen und ggf. das ganze Spiel tiefer zu stellen.
Klar, wir wollten im Grundsatz schon 15m in Gegners Hälfte stören, aber wenn solche Löcher entstehen, sollten wir flexibler werden.
Anfangs versuchen wir noch, das Spiel des Gegners zu lenken, er spielt nach außen, wo wir in Überzahl stehen, aber nicht in die Attacke gehen, eher zu possiv bleiben.
Bei den Ecken stehen wir gut, alle wichtigen Räume (Kopfballspieler, Rückraum, 5m Raum und außen langer Ball) sind besetzt, die Ecken von Berat und Besir kommen nur alle zu dicht an das Tor und können vom Keeper gefangen werden.
Immerhin spielen die Außenbahnspieler dann einige Zeit auf der anderen Seite und bringen damit Veränderungen in die Aufstellung, machen es etwas schwerer, uns auszurechnen.
Als wir dann zu einfach die Bälle verlieren , ungeduldig werden, zu viel nur nach vorne spielen wollen , kippen die Anteile, der TV Meckelfeld kommt in die Begegnung.
Wir haben kaum Anspielstationen, die Stürmer sind beide zu weit weg, stehen auf einer Höhe, wo mindestens einer entgegen kommen muss, Besir steht unanspielbar und bewegt sich zuwenig, 6 und acht fehlt die Luft, um die schnellen Wege zum Ballabholen machen zu können. Die Möglichkeit zum Tausch nimmt Qendrim erst spät wahr, Silva spielt dann einige Zeit auf der 6 und das belebt für einen Moment.
Als dann noch Geschenke dazu kommen, Miko schlägt einen Freistoß ab Mittellinie einfach nach vorne, quer stand Qendrim, wird es gefährlich.
In dieser Phase sind wir von der Rolle, Till verursacht einen Freistoß nach eigenem Ballverlust in Schußnähe, der 9er schießt flach an der Mauer vorbei, Muzli ist sicher. Nach einem Diagonalball auf die linke Seite schießt dann der 9er drüber .
Ein Lichtblick im Dunkel unsers Auftritts dann in der 29. Minute, Till schickt Shaban, der mit Tempo in den Strafraum geht, er scheitert im 1-1 gegen Keeper Tiedermann, auch den Nachschuss von Besir kann er abwehren. Gleich darauf sogar noch eine gute Möglichkeit, als Enes klasse in einen Kopfball geht, Berat in die Mitte legen kann, aber Adem den Ball nicht (richtig) trifft.
Unser Zentrum pumpt, Qendrim springt den Ball vom Fuss, Konter, der Schuss wird abgefälscht, kann dann von Muzli gehalten werden. Till will mit dem Außenrist (zu spät) spielen, Ballverlust, in der Mitte sind wir offen, der 10er scheitert noch an Muzli, keiner ist für einen zweiten Ball mitgelaufen, quasi ohne Gegenwehr wird der Ausgleich über die Linie geschoben.
Echt ärgerlich , ganz besonders für Muzli!
Wie geschrieben, Silva geht auf die 6, es gibt Bewegung und Leben, er kann köpfen, Onur schiebt danach freistehend am Tor vorbei (40.) . Eine Minute später schießt Onur nach einem Spielzug von Berat und Adem drüber.
So machen wir nach einigen willensstarken Minuten und mehr Fluss noch das 2:1, als Berat eine Kombination von Besir und Onur (mit Doppelpass) über die Linie bekommt.
Till verursacht noch einen zweiten Freistoß in gefährlicher Position, bekommt nach Gerangel noch die gelbe Karte.
Halbzeit.
Agim kommt in das Spiel. Wo sind die Schienbeinschützer?
Wir haben (zu-) viel gewechselt.
Immerhin haben wir noch eine Chance, Vasco schickt Onur, der flache Schuss ist aber zu schwach.
Ohne jede Ordnung geben wir das Spiel jetzt komplett aus der Hand, langer Ball durch die Schnittstellen nach Ballverlust von Onur, 2:2.
Klar sind solche Ballverluste wir von Onur oder Till nicht gut, aber es kann doch nicht so sein, dass wir dann mmer komplett auf stehen, wir hoch den Angriff erwarten und dem Ball dann hinterher hecheln. Tief gehen, Sicherungen zwischen den Positionen bekommen, z.B. dadurch, dass der Innenverteidiger dann zum Ball verschiebt und noch etwas tiefer ist.
So ähnlich, nur mit dem Kopf fällt dann auch das 2:3, ohne dass wir reagieren!
Wer sind die Häuptlinge, was machen die Indianer?
Das Spiel mit dem Kopf durch die Wand macht es nur noch aussichtsloser, wie beim American Football geht es mit dem Ball in aussichtslose Zweikämpfe, Zusammenspiel findet kaum noch statt. Besir und Agim verlieren zwangsläufig die Bälle, wir laufen bei schwülen 28 Grad wieder hinterher, wo man den Ball mehr laufen läßt.
Onur wird umstritten abgepfiffen, die Reklamation ist mir zu lang. Vasco hat Willen, fordert die Bälle und sucht Anspielstationen, schickt Besir, der legt quer, Opa hämmert drüber (58.)
Ich erkenne sonst viel zu wenig Willen, zu wenig Gier auf einen Sieg gegen einen klassentieferen Gegner. Wir sind passiv, kaputt, zu wenig in der Lage, über die rote Linie zu gehen und uns zu quälen, die anderen zu pushen, mitzunehmen.
Keine Mannschaft zu diesem frühen Zeitpunkt der Serie.
Semir versucht, Verantwortung zu übermehmen, es werden Ansagen gemacht, mit denen man was anfangen kann. Die übrige Kommunikation ist abwinken bei Fehlern von Mitspielern, Maßregelungen, keine positive Ansprache. Schade, in schwierigen Phasen erkennt man eine Mannschaft.
Aber bei elf Zugängen ist das jetzt vielleicht noch zu früh erwartet.
Muss aber dringend werden und möglichst sofort besser werden.
Über den Rest mag ich gar nicht mehr schreiben, weil das mit Fußball als Mannschaftssport nicht viel zu tun hatte. Einfach unansehnliche Einzelaktionen, die ihren Höhepunkt finden, als Vasco in der Schlussphase im 1 gegen drei am eigenen Strafraum fast eine Minute dribbeln will und den Ball verliert.
Da war das 2:4 schon gefallen, als Agim vorher allein in eine 1 gegen 5 Situation hineinlief, ohne sich Gedanken über die Aussicht auf Erfolg oder die nächste Option zu machen.
Fazit:
Wir haben das Zeugnis bekommen für unseren derzeitigen Stand. Möglichkeiten sind vorhanden, teilweise gab es ansehnliche Spielzüge, aber es fehlt bei der völlig neuen Struktur dieser Mannschaft noch an vielem: Eine Hierarchie, damit die Organisation, die Luft (aber wir haben noch drei Wochen bis zum Pokalspiel), dem Zusammenspiel und dem Verständnis (welchen Weg macht xy) untereinander. Und ich konnte den wirklichen Willen zum Sieg nicht erkennen.
Daraus speist sich der Erfolg!

Termine in dieser Woche:

Dienstag, 18.30 Uhr: Training
Mittwoch, 19 Uhr, Training in den Boberger Dünen (Sachen in Eigenregie)
Donnerstag, 19 Uhr, Test gegen den TSV Glinde

Samstag, 10 Uhr, 10km Lauf durch Wilhelmsburg
16 Uhr Spiel beim TuS Nenndorf
Sonntag, 11 Uhr, Besprechung zum Spiel,
14 Uhr: Germania Schnelsen -- Klub Kosova
0 Kommentare


Donnerstag 03. 07. 2014
Allgemein

Text:
Schiedsrichter: Max Beyer, SC Vier- und Marschlande
präsentierte sich mit dem Gespann optisch modisch und technisch bestens ausgestattet. Er leitete anfangs etwas großzügig, hätte dem 9er, als er bei Sinani zu spät kommt und ihn trifft, mit gelb bedenken müssen. In der strittigen Szene, als Torwart Kameraj beim Dribbling den Ball verliert und der Stürmer zu Fall kommt, mehren sich die Stimmen, dass es keinen Kontakt gegeben hat. Gute Unterscheidung zwischen verbotenem und erlaubten Spiel, gute Zusammenarbeit mit beiden Assistenten.
KF Kosova:
Kameraj (46. Tuttolomondo);
Tetaj, Osmanbegovic (46. Prekpalaj), da Silva Gonvalves, Henkel (46. Fernandes Silva);
Beyer, Sinani (22. Xhafolli);
Smereka (76. Ademi), Zawada (56. Veilja), Ademi (46. Sohrt);
Tüysüz (76. Zawada)

Tore:
0:1 Onur Tüysüz (23. Minute), schließt mit links eine eigene Balleroberung ab,
0:2 Onur Tüysüz (37.) mit dem Kopf nach FS Flanke von Ademi,
0:3 Patrick Smereka (43.) aus etwa 18m, als der Torwart einen Freistoß von Ademi in die Mitte abklatscht,
0:4 Till Beyer (50.) aus etwa 5m , nachdem Silva quer gelegt hatte, vorher von Sohrt in Szene gesetzt wurde,
0:5 Onur Tüysüz (51.) mit platzierten Torschuss nach Balleroberung durch konsequentes Pressing im Anschluss an den Mittelanstoss,
0:6 Onur Tüysüz (60.) veredelt eine Smereka Hereingabe,
1:6 Steffen Wegner (76.) läuft nach einem Ballverlust allein auf das Tor

Nach dem Turnierwochenende in Frankfurt und der insgesamt 3. Trainingseinheit ging es dann in den ersten Test über 90 Minuten. Gegner war die zweite Vertretung vom SV Altengamme, die als Erster aus der Kreisklasse in die Kreisliga aufgestiegen sind.
Gespielt wird auf dem kleinen Kunstrasenplatz.
Darauf haben wir zu Beginn einige Eingewöhnungsprobleme, es gibt nicht so viel Platz, die Räume sind eng, der Gegner ist fast immer sofort dran.
Das ist eine technische Herausforderung, die Passwege sind schnell zugestellt. Vasco versucht einige gute öffnende Pässe auf Patrick, der gut mit Tempo startet, es fehlt noch die letzte Genauigkeit. Die neuformierte Abwehr hat viel Ballkontakt, steht schon ganz gut, kann dadurch das Aufbauspiel breit machen.
Wir kommen häufiger wie gewünscht über das Zentrum in die Hälfte des Gegners, haben damit dann alle Angriffsoptionen.
In der 9. Minute nimmt Keeper Schwarz einen Rückpass auf, indirekter Freistoß auf der 5m Linie. Onur schießt in die 11köpfige Mauer, es gibt eine Ecke, das war noch nicht gut.
Die erste Ecke von Vasco kommt dorthin, wo er es vorher anzeigt, bei Berat ist es dann nicht so genau, der erste Posten wird angezeigt und die Kugel fliegt lang.
Mit dieser ersten Variante, die Bälle heute zum Tor zu spielen, wird der erste Automatismus angestrebt.
Der Raum ist eng, die Anspielstationen sind nicht gleich da, da spielen unsere Innenverteidiger zu ungeduldig in der Phase ab Minute 15 lange, ungenaue Bälle. Weiter den Gegner laufen lassen, geduldig bleiben, gefällt mir besser.
Qendrim kommt für Vullnet, Till rückt eine Position (auf die 8) vor.
Tor, weil Onur mit Tempo in die Balleroberung geht.
Lohnt sich, insgesamt bekommen wir das aber über das ganze Spiel zu wenig hin, gemeinsam (z.B. mit der offensiven Dreier Reihe) in das Pressing zu gehen.
Beim 0:5, der Balleroberung nach dem Anstoß, gelingt das gut.
Es gibt weitere Chancen, Onur spielt tief, Berat schießt knapp vorbei (26.) oder Semir setzt eine Zawada Ecke neben den Kasten (31.).
Dann fällt das 0:2 im Anschluss an einen Ademi Freistoß, bei dessen Auführung ich mir im Grundsatz immer das Hinstellen eines Links- und eines Rechtsfußes wünsche, um dem Torwart über die Flugbahn lange im Ungewissen zu lassen.
Ungenauer Rückpass von Semir, Muzli will das spielerisch lösen, Ballverlust, der Gegner fällt, kein 11m (40.)
Wir machen das 3:0, genauer Torschuss von Patrick, dann schlägt noch Onur eine Ecke, Vasco war gerade angeschlagen, aber danach war Paddy eingeteilt, einmal geht es improvisiert, aber grundsätzlich haben Absprachen ihren Sinn.
Vier Wechsel zur Pause, Torwarttrainer Fabrizio bekommt „seine Chance“.
Gleich gibt es zwei weitere Tore, schöner Spielzug vor dem 0:4, dann klasse und bestes Pressing im Anschluss mit ausgeguckten Schuss von Onur, da blitzte schon mal etwas auf.
Dominik spielt nach nervösem Start später die einfachen und sicheren Bälle, sieht damit erfolgreicher aus. Opa hat Licht und Schatten, es sieht lange Zeit verhalten aus, so, als wolle er keine Fehler machen, Handbremse bitte lösen!
Hugo verliert den Ball, der 6er läuft allein auf Tuttolomondo zu, der dann Sieger bleibt, aber so leicht sollten wir keine Großchancen verschenken.
Enis kommt für Vasco, der gestern im Training in des Wortes wahrster Bedeutung alles gegeben hat, Till geht dann auf die 10. Enis beginnt gleich mit einen Solo, nur wo will er hin, läuft mit dem Ball in einen Pulk von Gegnern, frühzeitig schauen und dann spielen ist mir lieber, weil wir den Ball behalten.
Dann gibt es eine ausgeprochen gute Phase von ca 5 Minuten, als wir den Ball sicher laufen lassen, er zirkuliert, wir mal nicht unbedingt in die Spitze spielen, mal eine Zeit mit Ballbesitz zufrieden sind und der Gegner dem Geschehen nachläuft.
6:0, wiedr Onur, diesmal als klassischer Mittelstürmer.
Silva spielt den linken Verteidiger sehr offensiv, wird auch mal Abseits gewunken, hat gute Szenen, wenn er hinter die Abwehr kommt. Kann man gegen einen Kreisligisten machen, muss aber in der Häufigkeit dem Gegner angepasst werden.
Gut (wenn gewollt), kurze flache Ecke von Patrick auf den ersten Pfosten, Hugo trifft den Ball nicht, das hätte das erste Innenverteidiger Tor der Serie werden können.
Er unterbindet dann einen sich anbahnenden Konter mit leichtem Festhalten, das war die gelbe Karte dann wert (68,). Qendrim macht es später kurz vor der Mittellinie auch, sogar etwas geschickter, denn er bleibt ohne Verwarnung.
Tutto kann einen Freistoß aus 20m fangen, die geforderte 4 Mann Mauer wurde aus meiner Sicht gut und schnell gestellt.
Hätte ich dreißig Sekunden früher gewechselt, hätte Paddy nicht mit einem Mißerfolgserlebnis vom Platz gehen müssen, Ballverlust, Gegentor, der Trainer ist schuld . Da hatte der 10er es einfach.
Nicht mehr mit letzter Konsequenz spielen wir die Schlussphase, Vasco ist überall, kann sich nicht an die Vorgabe der neuen Position halten, das gefällt mir nicht. Wir haben keine Anspielstation in der Spitze.
Dann ist Schluss, 6:1 ist das Ergebnis, die Leistung war ok, mit einem Stürmer wie Onur wird dann auch die Arbeit der Mannschaft belohnt.

Termine in dieser Woche:
Donnerstag, 18.30 Uhr, Training

Sonntag, 6. Juli 14, 18 Uhr (17h Treffen), Test Nr. 2
KF Kosova -- TV Meckelfeld (Bezirksliga Niedersachsen)

Mit freundlichem Gruß

Olaf Block
Jugendwart Klub Kosova
Mobil: 0176-27069863
E-mail: jugend-kosova@gmx.de
Homepage: www.kf-kosova.de
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 ]
 
  1- Herren (Landesliga) Hansa-Staffel  
 
#VereinSp+/-Pkt
1.Concordia 16 22
2.FC Türkiye 15 19
3.Barsbütteler SV 17
4.SV Altengamme 16
5.Voran Ohe 12 14
6.Bramfelder SV 13
7.Klub Kosova 12
8.V/W Billstedt 04 10
9.Dersimspor -4 10
10.Croatia -6 10
11.SC Schwarzenbek 9
12.MSV Hamburg -8 8
13.Hamm United -7 6
14.FTSV Altenwerder -22 6
15.VfL Lohbrügge -9 5
16.Harburger TB -14 4
 
 
  2-Herren (Kreisliga)  
 
#VereinSp+/-Pkt
1.RW Wilhelmsburg 23 20
2.Einigkeit W'burg 11 19
3.Dersimspor II 10 19
4.SVS Mesopotamien 11 16
5.Vorwärts 93 Ost 16
6.Altenwerder II 12
7.Moorburger TSV 12
8.Harburger TB II -1 12
9.Viktoria Harburg 11
10.HNT 10
11.FC Neuenfelde -4 10
12.Harb. Türksport -23 7
13.FSV Harb.-Rönneburg -7 6
14.Klub Kosova II -15 6
15.Bingöl 12 -9 5
16.Dynamo Hamburg -7 3