» Bericht Trainingslager D-Jugend
» Aktuelle Staffeleinteilun der 1+2 Herren zur neuen Saison 2015/16


    Regist
  Menü  
  Liga News Fan Shop Gästebuch History Facebook Impressum Sportstätte Links  
 
  Klub Kosova  
  1. Herren Spieleberichte - Termine 2. Herren 1. C-Jugend 1. D-Jugend 1. E-Jugend F-Jugend / Bambini Schiedsrichter  
 
  Gerade Online  
 
offline0 User

offlineJugendwart
offlineCattee
offlinekloto444
offlinegong
offlinehey2014

online2 Gäste
 
 
  News  
 
Montag 29. 06. 2015
Allgemein

Abschlussbericht vom Trainingslager der D-Jugend des Klub Kosova Hamburg

Am Freitagnachmittag um 15 Uhr machten wir uns mit einem 34 Mann Kader auf den Weg ins Trainingslager nach Schönhagen an die Ostsee.
Gegen 17:30 Uhr erreichten wir dann, nach einem längeren Stau auf der Autobahn, unser Ziel. Nachdem dann die Zimmer verteilt und die Betten bezogen waren ging es zum Abendbrot. Um 19:30 Uhr ging es dann zur ersten Trainingseinheit auf den Sportplatz, wo wir dann mal versucht haben das Barcelona TIKI TAKI zu spielen. Das heißt, es wurde trainiert schnelle und genau Kurzpässe zu spielen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Erst wurde mit einem 5 gegen 2 und später mit einem 7 gegen 3 gespielt. Als wir dann nach 90 min mit der 1 Trainingseinheit fertig waren und die Kids geduscht hatten ging es dann für alle an den Strand um die ersten Eiskugeln verdrückten.
Im Anschluss tobten die Kids sich aus und unser Jugendmanager Olaf Block sprang nach einer Wette mit einem Betreuer in die Ostsee. Nachdem wir dann gegen 23:00 Uhr wieder in der Unterkunft waren spielten wir noch ein wenig Kicker bevor dann für alle Nachtruhe war.

Die Nacht war kurz und am Samstagmorgen war schon um 6 Uhr wecken angesagt. Nach kurzem wach werden ging es um 6:30 Uhr zum 3 km Lauf an den Strand und zum kleinen Fußballspiel im Sand. Nach dem Frühstück stand dann Regelkunde durch unseren Jungschiedsrichter auf dem Programm, wo wir noch mal die Abseitsregeln und das verhalten von Spielern und Trainern gegenüber dem Schiedsrichter und Gegner erklärt bekamen.

Anschließend setzten sich die D-Jugendspieler und die beiden Trainer Burim Iseni und Hajredin Arifi mit unserer Jugendwärtin Claudia Kruse und unserem Jugendmanager hin und besprachen Mannschaftsregeln und erarbeiteten einen kleinen Strafkatalog für Trainer und Spieler, und alle hörten sich die Wünsche der Spieler und Trainer an.
Dabei kam heraus, dass alle sich wünschen, dass wir Respektvoll mit einander um gehen, das keiner beleidigt wird und die schwächeren Spieler längere Spielzeiten bekommen sollen.

Danach wurde es ernst und die Aufstellung für das Spiel gegen Schönhagen wurde besprochen und dann ging es raus zum Warm machen.
Kurz vor Spielbeginn machten wir gemeinsam mit dem Gegner ein Gruppenfoto und wir erfuhren, dass beim Gegner (Schönhagen) ein Flüchtling aus dem Kosovo, der seit 5 Monaten in Deutschland ist, dort Fußball spielt.
Das Spiel wurde angepfiffen und schnell wurde uns klar, dass es ein sehr schweres und anstrengendes Spiel werden sollte. Der Gegner ging schnell in Führung und das brachte dann auch sehr viel Unruhe in unsere Mannschaft. Leider konnten unser Chancen nicht genutzt werden und das Kurzpassspiel blieb auf der Strecke. Das Spiel ging leider mit 3-0 verloren. Ich möchte aber noch betonen, dass wir gegen eine Mannschaft gespielt haben wo die Hälfte der Spieler 2 Jahre älter waren, was aber keine Entschuldigung für unser Spiel sein soll.

Nach dem Schlusspfiff verabschiedeten wir uns vom Gegner und nahmen den Jungen aus dem Kosovo zur Seite und übergaben Ihm ein Spielertrikot von uns und er bekam noch zusätzliche Trainingsausstattung von uns überreicht. Der Spieler bedankte sich und wir luden Ihn für den Abend noch zum Grillen ein.

Auf dem Weg in die Kabine bekamen wir leider mit das einer unsere Spieler den Gegner auf das Übelste beleidigte (den Wortlaut möchte ich nicht wieder geben) und beschimpfte und dann noch unser Trikot auf den Boden warf und darauf rum trat.
Sofort schnappten wir uns unseren Spieler und teilten Ihm mit, dass er bitte sofort seinen Koffer packen soll und uns seine Trainingsausrüstung geben soll, da er gleich nach Hause gebracht wird und den Verein verlassen muss da wir so etwas nicht dulden. Auch das macht gute Jugendarbeit aus, und zeigt dass so ein Verhalten im Verein nicht Tolerirt wird.

Eine Jugendmannschaft aus Groß Flottbek war auch auf der Anlage und 2 Kinder von uns, die in der F-Jugend spielen, durften bei der Mannschaft aus Groß Flottbek mit trainieren und hatten auch ihren Spaß. Bei den Gesprächen mit dem Trainer kam heraus, dass er bis vor kurzem noch selber in der Regionalliga gespielt hat und einen neuen Verein sucht. Bujar Iseni hat ihm gleich angeboten zu den 1. Herren vom Klub Kosova zu kommen und in den nächsten Tagen wir er bestimmt zum Probetraining kommen.

Während des Spiels kamen einige Eltern aus Hamburg zu Besuch und so ging es dann gemeinsam zum Mittagessen.
An Nachmittag war Freizeit angesagt und die Kids sammelten Feuerholz für das Lagerfeuer am Abend. Um 17 Uhr stand dann die nächste Trainingseinheit an und wir setzten uns noch mal mit den Spielern zusammen und redeten noch einmal über den Vorfall nach dem Spiel. Ich bin mir sicher dass durch den Vorfall die Mannschaft noch enger zusammen gewachsen ist und wir nach den Sommerferien ein echtes Team werden.
Danach ging es dann raus auf dem Platz und wir übten weiter das TIKI TAKI.

Um 19 Uhr ging es dann zum Mannschaftsabend an den Grill. Während einige Eltern sich um den Grill und das Lagerfeuer kümmerten ging es für die die Mannschaft, Trainer und Betreuer zur Verabschiedung unserer Spielerin Giselle.
Gisell wird uns nach 4 gemeisnsammen Jahren verlassen und wechselt in die Mädchen Mannschaft des FFC Wilhelmsburg. Als Dank und Anerkennung überreichte die Mannschaft unserer Spielerin ein unterschriebenes Mannschaftstrikot und Giselle (12 Jahre) versprach uns in 6 Jahren wieder zurück zu kommen um als Trainerin eine Mädchenmannschaft für den Klub Kosova auf zubauen.
Während die Grillkohle noch etwas brauchte ging es zum Pokal-11-Meter schießen.
Unser Torwart hielt 22 von 25 Schüssen, was eine TOP-Leistung ist. Damian Obileken gewann das 11 Meter schießen für sich. Beide Spieler erhielten einen Pokal und unser Jugendmanager versprach unserem Torwart, dass er ab sofort 1 mal in der Woche mit dem Torwart-Trainer und den Torhütern der 1 Herren mittrainieren darf. Wie gesagt eine TOP Leistung.
In der Zwischenzeit war auch der Flüchtling vom Vormittag eingetroffen und nun konnte gerillt werden. Wir hatten alle sehr viel Spaß beim Grillabend und auf einmal hatte ein Spieler einen kleinen Regenwurm in der Hand. Unser Trainer der F-Jugend Bujar Iseni scherzte rum um sagte das er einen gewissen Betrag geben würde wenn sich einer traut den Regenwurm zu essen. Nachdem unsere Jugendspieler dankend abgelehnt hatten nahm sich unser Jugendmanager ein Herz und verspeiste den Regenwurm. Das war ein riesen Spaß für die Kids und ich denke davon wird man noch in 20 Jahren reden. Der Gewonnene Betrag geht selbstverständlich in die Mannschaftskasse.
Nach dem Lagerfeuer und dem Grillen ging es mit 3 Anglern die extra aus Hamburg gekommen waren an den Strand zum Angeln. Dort wurde unseren Spieler das Angeln erklärt und beigebracht.
Danach ging es dann zurück in die Unterkunft und die Spieler gingen ins Bett. Unsere Trainer und Betreuer mussten noch aufbleiben, da noch das Kickerturnier der Betreuer anstand. Im Finale setzte sich Berti Memedi gegen Bujar Iseni durch und gewann den Pokal.

Am Sonntag war um 8 Uhr wecken angesagt und bevor es zum Frühstück ging muten die Koffer gepackt und die Betten abgezogen werden.
Nach dem Frühstück ging es dann zum Spazieren an die Steilküste und Hajradin Arifi forderte unseren Jugendwart zum Steine-Flittchen heraus. Der Verlierer musste den Kids wieder mal ein Eis ausgeben. Unser Jugendmanager Olaf Block gewann hochverdient.
Nach dem Mittagessen machten sich dann alle mit dem Bus auf dem Heimweg nach Hamburg wo wir dann Pünktlich um 17 Uhr ankamen.
Das Trainingslager war ein voller Erfolg und ein super Erlebnis für alle Jugendspieler, Trainer und Betreuer.
Das alles zeichnet gute Jugendarbeit im Verein und auf der Veddel aus.

Ich als Jugendmanager möchte mich bei allen Trainern, Betreuern, Spielern, dem Verein und Sponsoren bedanken die uns diese tolle Fahrt ermöglicht haben.
Das war einfach nur Spitze.

Mit Sportlichem Gruß
Olaf Block Jugendmanger im Klub Kosova
Claudia Kruse-Obileken Jugendwärtin im Klub Kosova
Klub Kosova der Jugendverein für Kinder auf der Veddel
0 Kommentare


Dienstag 16. 06. 2015
Allgemein

* Landesliga Hansa *
Klub Kosova 1
Barsbüttel 1
Bramfeld 1
Croatia 1
Dersimspor 1
FC Bergedorf 85 1.
FC Elazig Spor 1.
Hamm United 1.
Lohbrügge 1.
Nikola Tesla 1.
Poppenbüttel 1.
SC.V.M. 1.
Schwarzenbek 1.
Voran Ohe 1.
Vorw. Wacker 1.

* Kreisliga 1 *
Kosova 2.
Altenwerder 2.
Dersimspor 2.
Einigkeit 1
FC Neuenfelde 1
Finkenwerder 2
GW Harburg 1.
Harb. Türk-Sport 1
Harburger SC 1
Harburger TB 2.
HNT 1
Moorburg 1
Ver. Tunesien 1
Vikt. Harburg 1
Vorwärts Ost 1.
Zonguldakspor 1


0 Kommentare


Samstag 16. 05. 2015
Allgemein

Anreise mit dem Bus.
Ausfälle auf der sechs und es werden Spieler nicht eingesetzt, die morgen noch im wichtigen Spiel der Zweiten einsatzberechtigt sind.
Nach sechs Minuten gehen wir in das Duell mit dem Schiedsrichter. Mal wieder.
Bliesch wird angeschossen, lenkt den Ball ab und bekommt unnötig Texte.
Freistoß, noch kein Gelb, aber eine Minute später hat es Onur dann doch geschafft.
Als hätten wir mit unseren Leistungen nichts schon genug zu tun.
Wir kommen in das Spiel, gute Ecken von Onur, Chancen für Habib. Dann richtig ansehnlich das 1:0.
Zwei Minuten später sind wir nicht aktiv bei einer Ecke, aber das Tor ist irregulär! 1:1.
Bis zur Pause sind wir halbwegs im Spiel, wobei der Gegner viel klüger agiert (z.B. Laufwege der Stürmer) und besser kombiniert.
Pause.

Till muss raus, nun haben wir keinen sechser mehr.
Klare spielerische Überlegenheit von Schwarzenbek, mit Glück überstehen wir einige brenzlige Szenen, der Ball wird mehrfach von der Linie gekratzt.
Dann aber 11m. Und Tor. Wir kommen nicht gemeinsam in eine Taktik, alles Stückwerk, jeder für sich allein.
Und fünfzigmal "Digga" gehört, ist unerträglich. Gut, dass diese Serie zu Ende ist!!
Das Spiel ist beendet, die Serie ist zu Ende.

Mit mehr als einem blauen Auge sind wir gerade noch davon gekommen.
Nach jeweils sehr guten Anfangsphasen nach der Sommer- und Wintervorbereitung fielen wir beide Male in tiefe Löcher, die uns fast die Klasse gekostet hätten .
Eigentlich unverständlich, aber doch erklärbar.
Zu selten haben wir von den Prozessen und Mechanismen einer funktionierenden Mannschaft profitiert.
Minimalziel erreicht, nun sind 40 Tage Pause...

Man, was haben wir für viele Spieler, die uns verlassen werden und gestern verabschiedet wurden:
Jonas (Beruflich bedingt, braucht spätere Trainingszeiten),
Muzli (kümmert sich mehr um die Familie),
Enes; Hugo und Silva gehen zu Teutonia 05,
Qendrim muss eben wie Miko gesundheitlich länger aussetzen.
Besir scheidet aus,
Agim hat uns nur noch für die letzten Spiele geholfen, da lässt die Arbeit keine Zeit zum Fußball.
Opa hat wohl einen neuen Verein im Süden gefunden.
Und Habib ist nächste Serie auch nicht mehr dabei.
Sebastian Dudek wird Vater und tritt deshalb kürzer.
Und dann der Abgang, der ein Tränenmeer auslöst.-- Shaban geht auch!!
Euch allen sei auch an dieser Stelle alles Gute gewünscht.
Es ist schön, Euch kennen gelernt zu haben.
0 Kommentare


Montag 04. 05. 2015
Allgemein

Gestern waren einige Ligaspieler beim Jugendspieltag an der Veddel
und sahen sich den Nachwuchs vom Klub Kosova an.
Und heute? Beim wichtigsten Spiel des Klubs seit zwei Jahren
gab es den beeindruckenden Gegenbesuch. Jugendwart Olaf Block
hatte einige Mannschaften im Trainingsanzug mobilisiert, die einen
überwältigenden Rahmen für dieses Spiel darstellten. Klasse
Der Trainer war skeptisch. In dieser Woche hatten sich nur 10 Spieler
zum Kopf klar laufen um die Alster eingefunden.
Wenn man um die Bedeutung dieser Woche weiß, könnte man schreien
oder heulen. Dann gibt es eine gute Einheit am Donnerstag, der Ball und
das Spiel läuft und die geübten Standards verheißen Gutes für den Sonntag.
Jonas war die Woche über krank, soll aber dennoch in das Tor, weil er zur Zeit
trotzdem am besten in Form scheint. Und er bestätigt den Trainer im Laufe des
Spieles, zeigt seine beste Saisonleistung. Hugo rückt wieder in die Abwehr,
da wo er wohl hingehört : ). Und auch diese Entscheidung ist im Nachhinein
richtig, er wird aus meiner Sicht zum besten Feldspieler für heute.
Links beginnen wir mit Amir, der sich glücklicher weise doch nicht so schwer
verletzt hat wie es zuerst aussah. Und Onur wird in die Spitze gestellt.
Es wird kein Leckerbissen dieses Spiel. Viel zu nervös sind die Spieler vom Klub.
Es geht auch um ganz viel, eine hochkomplizierte bis hochdramatische Serie noch
auf der Zielgeraden zu retten.
Die Abwehr steht, lässt nicht viel zu, Semir hatte das versprochen. Auch auf der sechs
wird gut gearbeitet, gewinnen wir viele wichtige Zweikämpfe. Till kann sich sogar zweimal
in Kopfballduellen durchsetzen. Spielerisch bleibt fast alles Stückwerk. Ich hatte mich so
auf die namentlich gut besetzte Offensive gefreut und es gibt hier einen Ausfall auf
vielen Ebenen. Wir können keinen Ball festmachen und haben ab der Mittellinie eine unglaub-
lich hohe Fehlpassquote.
In der 27. Minute wird das Spiel für einige Minuten ansehnlich. Jonas Hjortskov wehrt mit
überragendem Reflex einen abgefälschten Schuss von „Rambo“ Süctü über die Latte. Die anschließende
Ecke kommt lang, Grosche Müller kann köpfen, wieder richtig stark mit einer Hand von der
Linie gekratzt.
Im Gegenzug setzt sich Agim trotz Foul durch, legt dem durchlaufenden Hugo den
in den Weg, geht auf Reksidler, der wartet lange und kann klären.
Und auch der Fernschuss von Max Groenhagen war in der Minute darauf nicht von
schlechten Eltern, Reksidler lenkt den gerade noch über das Tor.
Weitere Erkenntnisse: Onur steht zu oft im Abseits und wir verursachen zu viele Freistöße
und Ecken. Aber wir kommen torlos in die Pause.
In der Zwischenzeit hatten wir Amir durch Vullnet ersetzen müssen.

Im zweiten Durchgang überzeugt mich erneut alles, was defensiv aufgestellt ist. Nicht eine
richtige Torchance lassen wir bei einem engagierten Gegner zu. Mit dem starken
Süctü hatten wir doch etwas mehr Probleme, da musste Hugo dann persönlich zugeordnet werden.
Vieles stimmt. Einsatz, Zweikampfführung, das eigene Coaching, die Stimmung untereinander,
das Verhalten gegenüber dem Schiedsrichter.
Aber nach vorne kommen wir zu oft nicht in das letzte Drittel, zu oft verlieren wir
im Zentrum ab Mittellinie den Ball. Und die langen Freistöße aus der eigenen Hälfte, die wie
Golfabschläge nur lang geschlagen werden, können wir nicht annehmen und haben mit
Fußball spielen nicht viel zu tun.
Vullnet kann einmal schießen, Reksidler wehrt in der 57. Minute ab.
Es soll vorne mehr passieren.
Habib wird gerufen, soll sich fertig machen für einen Einsatz. Wir warten auf die Spielruhe.
Vullnet ist in der eigenen Hälfte am Ball, sieht, dass Onur startet, spielt, Cords und Umoru sind sich nicht einig, Onur bekommt die Kugel, geht, schließt flach ab und nachdem der Ball am
Keeper vorbei gerollt ist, trudelt er aufreizend langsam über die Linie.
Unfassbar, dieses mal Glück. Eine Minute später wäre Onur draußen gewesen, so
macht er sein 9. Saisontor, nachher das absolut Wichtigste.
Der Gegner löst immer mehr ab, stellt auf Dreierkette und zwei Stürmer um. Nun haben wir
Platz für Konter, Agim und Onur müssen den Deckel draufmachen, erzielen aber keinen
weiteren Treffer. So müssen wir bis zur 93. Minute leiden. Auch Keeper Reksilder kommt
für einen Standard in unseren Strafraum, aber Augsburg ist noch nicht
in der Landesliga angekommen. Vullnet kann sich links noch mal durchsetzen, wird
gefoult und dann ist Schluss............................................................
Ende, gerettet!!
Ich bin so erleichtert!! und es wird getanzt und auf dem Platz gefeiert.
Man, wie haben wir es uns schwer gemacht.
Aber auch heute war auf unsere Abwehr und auch dem Keeper absolut Verlass.
Die Defensive ist entscheidend und so war es auch heute.
Nun können wir noch detaillierter planen, damit wir die Voraussetzungen
für eine bessere, neue Serie legen können.

0 Kommentare


Mittwoch 29. 04. 2015
Allgemein

*** Sonntag 3. Mai letztes Heimspiel der 1 Herren ***

Liebe Freunde und Fans des Klub Kosova,
am Sonntag den 3 Mai findet das letzte Heimspiel der 1 Herren unter dem Motto * Jetzt erst Recht - Wir für Euch - Ihr für uns* in dieser Saison statt.
Bitte kommt alle zum Spiel und Unterstützt unsere Mannschaft lautstark. Wir brauchen unbedindt die 3 Punkte.
Das Eintrittsgeld geht diesmal zu 100 % in die Jugendkasse.
Im Anschluß an das Spiel findet dann das letzte Heimspiel in dieser Saison der 2 Herren statt. Auch diese braucht Eure lautstarke Unterstützung.
Kommt alle vorbei und Unterstützt beide Mannschaften des Klub Kosova Hamburg im Kampf um den Klassen erhalt.
Anstoß der 1 Herren ist Sonntag der 3 Mai um 10:45 Uhr in der Dratelnstraße in 21109 Hamburg.
Anstoß der 2 Herren ist Sonntag der 3 Mai um 12:30 in der Dratelnstraße in 21109 Hamburg.
0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 ]
 
  1- Herren (Landesliga) Hansa-Staffel  
 
#VereinSp+/-Pkt
 
 
  2-Herren (Kreisliga)  
 
#VereinSp+/-Pkt